Wirb oder stirb – Online-Marketing im Internethandel

Wer sich im Online-Handel durchsetzen und erfolgreich verkaufen will, kommt um ein ausgefeiltes Online-Marketing-Konzept nicht herum.

Viele Shop-Betreiber verweigern sich dieser Realität und fürchten zugleich um Ihre Existenz. Mehr dazu im Folgenden.

Online-Marketing: Triebfeder für den Erfolg im Internethandel

Der Internethandel wächst seit Jahren mit überwältigenden Raten. Der Einstieg in die Branche fällt so einfach wie nie zuvor.

Moderne, kostengünstige Shop-Systeme und Handelskonzepte, wie das DropShipping, bilden eine komfortable, effiziente Infrastruktur, die eine Existenzgründung im Handumdrehen ermöglicht.

Auch technisch unerfahrene und branchenfremde Gründer können im Online-Handel reüssieren. Unter einer Voraussetzung: Sie müssen sich vermarkten können.

So leicht der Schritt in die Selbständigkeit und den Internethandel fällt, so schwer tut sich die Mehrzahl der Webshop-Betreiber und Online-Händler mit der Vermarktung Ihrer Angebote, insbesondere im Online-Marketing.

Viele scheinen dem Irrglauben anzuhängen, es würde reichen einen Shop zu eröffnen und dann kämen die Kunden schon von ganz allein. Dem ist aber nicht so.

Einen Webshop zu eröffnen reicht nicht!

Tatsächlich kämpft ein erheblicher Teil der Branche ums nackte Überleben und steht regelmäßig vor dem wirtschaftlichen Ende, während eine kleine Gruppe von Online-Händlern Erfolge über Erfolge erzielt, ungebremst wächst, Rekordumsätze verbucht und in immer neue Geschäftsfelder expandiert.

Zu einem wesentlichen Teil liegt diese Entwicklung natürlich in der Kapitalausstattung des jeweiligen Anbieters begründet. Doch diese Erklärung allein reicht längst nicht aus.

Im direkten Vergleich zwischen erfolgreichen und weniger erfolgreichen Webshops zeichnet sich ganz deutlich die Vernachlässigung des Themas Online-Marketing bei letzteren ab.

Während sich die erfolgreichen Marktteilnehmer durchgängig moderner und innovativer Instrumente des Online-Marketings bedienen, kümmern sich viele Shopbetreiber ausschließlich um das Tagesgeschäft, verlieren sich im täglichen Kleinklein.

Doch hohe Besucherzahlen, stattliche Umsätze und attraktive Gewinne lassen sich so kaum erzielen.

Ohne Besucher keine Umsätze

Besonders mit der Besucherzahl steht und fällt jedes Geschäft. Das dürfte wohl jedem Unternehmer bewusst sein.

Und dennoch zögern allzu viele Online-Händler davor sich näher mit dem Thema Online-Marketing auseinanderzusetzen.  Sie fürchten hohe Kosten, Fachsprache und ja, auch die teils schamlose Selbstinszenierung vieler Internetmarketer.

Zugegeben, das Fach-Chinesisch des Online-Marketings wirkt für Einsteiger oftmals sehr unverständlich und unübersichtlich. Die Präsentationen mancher Internetmarketer sind kaum zu ertragen und Online-Marketing kostet natürlich auch.

Nichtsdestotrotz sind das alles nur vorgeschobene Gründe. Denn all diese Schwierigkeiten lassen sich ohne große Anstrengungen überwinden.

Oder glauben Sie ich könnte heute als selbständiger Blogger und Autor leben, hätte ich mich nicht mit dem Online-Marketing auseinandergesetzt?

Schwierigkeiten sind dazu da um sie zu überwinden. Das gilt auch für Online-Händler. Man braucht nur die richtigen Anleitungen und Medien dazu.

Online-Marketing verständllich gemacht

Wie zum Beispiel das Online-Magazin der Plattform Internethandel.de.

Die Redaktion besagten Magazins hat sich nämlich für die aktuelle Ausgabe eben des Themas Online-Marketing angenommen und insgesamt 40 einzelne Strategien und Konzepte zusammengetragen.

Aus diesem reichen Fundus ist vor allem für Einsteiger aber auch für alle anderen etwas dabei.

Verständliche und unkomplizierte Beiträge erlauben es auch „normalen“ Shopbetreibern in die Welt des Online-Marketings einzutauchen, zu lernen und auf das eigene Geschäft zu übertragen.

Neben den Grundlagen des E-Mail-Marketings, der Pressearbeit, dem Guerilla-Marketing und dem Social-Media-Marketing vermittelt die Web-Publikation dabei  viele in der Praxis bewährte Tipps und Tricks zur unmittelbaren Umsetzung.

Weitere Themen: Zuckerbäcker, Google Analytics und Fitness-Check für Webshops

Neben der umfangreichen und lehrreichen Titelgeschichte, porträtieren die Macher von Internethandel.de zwei innovative und erfolgreiche Startups.

Gründungswillige, aber auch etablierte Online-Händler können von den vielfältigen Erfahrungen von “My Parfüm” in der Startphase oder vom schmuckvollen digitalen Kiosk “Der Zuckerbäcker” mit Sicherheit profitieren.

Der 10-Punkte Fitness Check erlaubt es Ihnen Ihren Webshop auf etwaige Schwachstellen und Fehlerquellen hin zu überprüfen, entsprechende Optimierungsarbeiten vorzunehmen und Ihren virtuellen Laden fit für den Kampf um die besten Kunden zu machen.

Und wenn Sie es nicht sowieso schon tun, sollten Sie sich die umfangreichen und vielfältigen Funktionen von “Google Analytics” zu nutze machen. Die kürzlich veröffentlichte Version 5 wird in diesem Heft unter die Lupe genommen.